Permalink

7

No Fancy Phone required!

Wenn man so durchs weltweite Netz von Web 2.0 Anwendung zu Web 2.0 Anwendung springt fallen einem immer wieder solche Informationen auf:

Works on any phone
No fancy phone required. You can use XXX from any phone.

Was dann eigentlich zumeist heissen soll dass die Firma einfach noch keine Zeit, Geld oder Lust (zutreffendes unterstreichen) hat um eine coole iPhone Applikation zu schreiben.

XXX = zum Beispiel Qype, Xing, StudiVz, Plazes, Brightkite

7 Kommentare

  1. iPhone-Applikationen können grundsätzlich nicht cool sein, weil der ganze mobile Telefonapparat nicht so toll ist. Wann lernst Du das endlich, Sir Loi? ;-)

  2. @stephan
    Ju, ich kenne die optimierte seite und versuche jedes mal mit m.qype.com darauf zu kommen. weiss nicht wieso, aber das i ist irgendwie nicht logisch für mich.

  3. Pro Website eine Applikation anstelle eines Browsers für alle Websites? Absurd, gerade für das iPhone, das über einen Browser verfügt, der durchaus tauglich ist.

  4. @mds
    Es kommt auf den Komfort an. Zum Beispiel sollten GeoDienste wie Qype zumindest eine Möglichkeit haben auf die GPS Daten des iPhone zuzugreifen.

  5. Pingback: iPhone Position für Webdienste nutzen | der leumund.

  6. Pingback: iPhone Position für Webdienste nutzen • api, e-mail, geo, google, iphone, maps, position • Der LeuMund.ch

Jetzt kommentieren: