Permalink

84

Plädoyer für mehr RTs und FAVs

Diese Woche habe ich schon mit mehreren Personen gesprochen, die es bedauern, dass in der Schweizer Twitterszene sowohl retweets als auch das favorisieren von Tweets nur spärlich eingesetzt wird. Auch @jardinduvin hat dies erkannt und gleich in Worte gefasst:

Wie man sehen kann, gerade vier mal wurde dieser Tweet retweetet, dies kann aber auch daran liegen, dass nur ein gutes Prozent der Follower von @jardinduvin den Witz verstanden haben.

Deshalb hier mal ein paar Informationen warum Retweets und Favs Sinn machen und auch ermöglichen gute Dinge zu mehr Reichweite zu verhelfen.

Twitter markiert interessante Tweets und zeigt diese teilweise auch auf der Homepage. Diese Tweets sind aber meistens sehr stark aus Deutschland dominiert, da dort eine ganz andere Retweet und Fav Kultur herscht! (Die haben auch ganz witzige Themen wie zum Beispiel lügende Verteidigungsminister und so.)

Daher erstens ein Link zur Twitter Hilfe die erklärt, dass diese Top Tweets nicht von Twitter ausgewählt werden, sondern vorallem aufgrund der Retweets und wohl auch der Favs berechnet werden. Also einfach:

Je mehr ein Tweet retweetet oder als Favorit markiert wird, desto populärer wird er bei Twitter.

Nun, wir Schweizer haben da aber ein kleines Problem. Wir trauen uns nämlich nicht, gute Sachen zu retweeten, weil wir denken, dass in der kleinen Schweizer Twitterszene ja eh jeder schon jeden Tweet sieht und sich dann jemand aufregen könnte dass er etwas zum zweiten mal sieht. Hier haben wir es aber gleich mit zweit Missverständnissen zu tun:

  1. Retweets von Tweets, die kurz auf den Originaltweet folgen werden in der Timeline jener, die den Originaltweet schon gesehen haben nicht angezeigt!
  2. Viele Leute folgen nur einer kleinen Anzahl von gemeinsamen Kontakten. Jeder Twitterer hat sein Netzwerk, und kann dadurch wieder andere Menschen mit diesem Tweet erreichen.

Das gleiche gilt für das Favorisieren von Tweets. In fast jedem Twitterclient kann man mit einem einfachen Klick auf den Stern seine Anerkennung für einen Tweet geben.

Ein Like als Stern.

Leider wird dieses Sternchen von vielen Twitteren in etwa dem Masse eingesetzt, wie man Goldvrenelis zur Bank bringt und in Bargeld wechselt. Also fast gar nicht.

Ich nutze dies sehr häufig, teilweise auch um mir Links in einem Tweet zu einem späteren Zeitpunkt nochmals anzuschauen, aber auch um mir gute Tweets für den Tweet der Woche im linkRiss! zu merken.

Das ganze habe ich in meinem PDF, 10 Reaktionen im Social Web auch schon einmal beschrieben:

Und wer jetzt denkt, diese Faverei sei für gar nichts, der soll sich erstmal bei Favstar.fm einloggen. Ist zwar ein Tool, dass niemand jemals zugibt zu nutzen, macht aber enorm Spass, wenn man sieht welche Tweets auch von anderen gefavt werden. Und deshalb gleich nochmals mein Aufruf vom letzten Monat:

Und wer damit einverstanden ist, verbreitet diesen Artikel auf Twitter oder schweigt für immer!

84 Kommentare

  1. Pingback: Manuel Jardinduvin

  2. Pingback: Markus Hegi N

  3. Pingback: Bachmann Photography

  4. Pingback: Markus Hegi N

  5. Pingback: Simon Meier

  6. Pingback: Gregorio 'Grek' León

  7. Pingback: aemissegger

  8. Pingback: voodoogeek

  9. Pingback: Phil Buechler

  10. Pingback: Aldo Gnocchi

  11. Pingback: Michael Salzmann

  12. Pingback: Daniel Brack

  13. Pingback: ad

  14. Pingback: James L.

  15. Pingback: Florian

  16. Pingback: Gabriela Seglias

  17. Pingback: Lars

  18. Pingback: Daniel Locher

  19. Pingback: Stefan H.

  20. Pingback: TimDuran

  21. Pingback: Tania Woodhatch

  22. Pingback: Wishu Kaiser

  23. Pingback: FFF

  24. Pingback: Charly Zehnder (ofz)

  25. Pingback: Dolores Moser

  26. Pingback: Wolfgang Bülo

  27. Pingback: Markus ★ Tschannen

  28. Pingback: Jutta Kemperle

  29. Pingback: WWF Schweiz

  30. Pingback: luethin

  31. Pingback: foraus

  32. Pingback: ymotux©

  33. Pingback: Nils Hitze

  34. Pingback: Markus Hegi N

  35. Pingback: kate rageth /baumann

  36. Pingback: nicole schnell

  37. Pingback: Marcel Canclini

  38. Pingback: nmercm

  39. Pingback: Rene Roediger

  40. Pingback: Marco Nierlich

  41. Pingback: Gerhard Schröder

  42. Pingback: Michael M. Roth

  43. Pingback: Julia Altermann

  44. Pingback: Chris Beyeler 

  45. Pingback: Olaf Grewe

  46. Pingback: CLS Communication

  47. Pingback: Christoph Kuert

  48. Pingback: Herr Bert

  49. Pingback: Aldo Gnocchi

  50. Pingback: Thomas Frei

  51. Pingback: WsH, JvM – Bild dir deine eigene Meinung – wie Werbung wirkt » Aufmerksamkeit, Werbung, Holofernes, Judith, Währung, Botschaft » hofrat.ch

Jetzt kommentieren: