Permalink

4

Wo endet die Reise wenn der Reaktor explodiert?

Die Bildwelt die Greenpeace für die neuste Kampagne gegen den Atomreaktor in Mühleberg wählt ist beängstigend. Im Normalfall verdrängen wir genau diese Bilder, wir denken sowas sei nur anderswo möglich.

Sieht man die drei Szenen und stellt sich vor, wie nahe Mühleberg von Bern ist, dann unterschreibt man ganz schnell die Petition an den Berner Regierungsrat!

Update 3.3.2012:
Heute nun auch noch die begleitende Kampagne im Briefkasten. Sicher eine der effizientesten Anti-Mühleberg-Aktionen ever!

4 Kommentare

  1. ja, genau.

    Also abstellen, alle mit Stromsparen anfangen (so richtig), ein Panel auf jedes Dach und Mini-Kraftwerke neben jeden Wasserlauf und wir kriegens hin.

  2. Pingback: - Egeplanet

  3. Ich stelle mir das Ausmass einer Reaktor-Explosion irgendwie schlimmer vor, als es diese Bilder zeigen…

Jetzt kommentieren: