Permalink

2

Going Offline – Warum dieser Blog aus den Suchmaschinen verschwindet.

Seit ich vor einigen Monaten eine Abmahnung erhalten habe, weil ich wohl vor sechs Jahren mal für einen Blogentwurf über Steharbeitsplätze einen Infografik eines deutschen Grafikers in meine Mediathek hochgeladen habe. Aus dem Blogbeitrag wurde nie etwas, die Grafik blieb aber zusammenhangslos in meiner Mediathek und wurde von Google natürlich indexiert.

Eine kurze Recherche in Google Analytics zeigt, die Medienseite wurde in über 7 Jahren kein einziges mal aufgerufen. Nichtsdestotrotz habe ich jetzt diese Abmahnung erhalten und mir Gedanken gemacht, wie ich mich vor weiteren solchen Forderungen schützen kann. Auch wenn ich meistens meine Quellen genannt habe, wird sich doch das eine oder andere Bild in meinem Blog befinden für welches man mich wieder belangen könnte.

Ein letzter Blick auf die Resultate der Google Imagesearch.

Ein letzter Blick auf die Resultate der Google Imagesearch.


Die sicherste Option wäre, den Blog nach 2006 zum zweiten Mal komplett zu löschen und aus dem Netz zu nehmen. Nur so, könnte ich sicherstellen, dass keine weiteren Forderungen entstehen. Trotzdem ich mittlerweile nur noch selten blogge, ist es mir aber wichtig, dass ich den Blog kein zweites Mal einfach so lösche.

Eine weitere Option wäre den Zugang zum Blog mit einem Passwort zu schützen. Das wäre aber irgendwie auch keine Lösung. Darum habe ich mich für die dritte Lösung entschieden in der ich den Suchmaschinenbots verbiete meine Bilder zu indexieren.

Bildschirmfoto 2016-05-26 um 15.51.38

Ich denke dadurch hat man eine relativ grosse Sicherheit, dass man wie im jetzigen Fall willkürlich ohne Rücksicht auf die tatsächliche Nutzung als Geldgeber für Abmahner gemolken wird.

Natürlich werde ich dadurch auch einige Besucher verlieren die über Google’s Imagesearch auf meine Artikel gestossen sind, ich denke aber, die Besucher werden es verkraften.

Ich wünsche allen Grafikern so viel Erfolg im Leben, dass Sie nie in die missliche Lage kommen um Ihr Geld unter solchen Umständen bei Bloggern holen zu müssen!

2 Kommentare

  1. Soviel ist es ja vermutlcih nicht geworden, aber ganz ehrlich: Man lädt halt auch nix hoch, was das Eigentum anderer Leute ist… Ist doch selbstverständlich! Wie würdest Du Dich fühlen, wenn man Deine Arbeit einfach so nutzen würde – ohne dass Du dafür entlohnt werden würdest.

Jetzt kommentieren: