Permalink

11

Leute, wo geht die Reise hin? Ist Hallo das nächste grosse Ding?

Ja, liebe Freunde, Twitter ist da, Twitter ist auf dem iPhone integriert, immer mehr Menschen werden Twitter nutzen, bzw. werden versuchen Twitter zu verstehen. Die Reaktionen auf Twitter bleiben wie kürzlich beschrieben immer mehr aus, das intensive miteinander geht über in ein nebeneinander und man kennt seine Quotenmacher, die witzigen, die netten, die talentierten, die sinnlichen, die sensiblen und die provozierenden.

Twitter ist da, und wird genauso wie Blogs weiterleben und in unserem und anderen ihren Leben seinen Platz finden. Aber Twitter wird nie mehr sein wie 2009, als wir in windeseile ein tolles Segway Laubbläser Polo Turnier organisiert haben. Aber das macht ja auch nichts. Nichts ist wie es 2009 war, die Dinge gehen nun mal weiter, und wir sind froh stehen wir nicht still.

Die Frage ist aber, wohin geht die Reise, was ist das nächste grosse Ding nach Twitter. Wo treffen wir uns demnächst und finden es toll, weil es uns etwas gibt, das nicht alle verstehen, in dem wir early Adopter unter uns sind, und uns toll finden. Etwas, das uns wieder einmalige zwischenmenschliche Bekanntschaften bringt und uns nocheinmal neu durcheinandermischelt. Mit dem wir vielleicht automatisch mit den richtigen Leuten vernetzt werden?

Twitter ist 2011 fünf Jahre alt geworden, die meisten von uns sind seit 2007 dabei. Sollten wir uns nicht spätestens im nächsten Jahr woanders tummeln. Wird das nächste grosse Ding uns helfen noch einfacher überall in unserem Leben auf neue Menschen zuzugehen. Vielleicht wird uns eine Augmented Reality App die letzten Tweets der vorbeigehenden Passanten anzeigen?

Vielleicht ist aber das nächste grosse Ding auch einfach dies, dass wir nach 5 Jahren Training auf Twitter, nach spontanen Diskussionen mit Fremden, einfach hinter unserem Schutzschild hervorkommen und auch draussen uns fremde Mitmenschen ansprechen. Einfach so, unverbindlich aber interessiert, wie wir das im Internet ja auch tun. Vielleicht hilft uns ja dieses ganze Social Media und die entsprechenden Tools wieder menschlicher miteinander umzugehen. Ich kann es mir gut vorstellen!

11 Kommentare

  1. Sehr schöner Beitrag. Momentan ist ja der Treffpunkt für Leute, die etwas neues ausprobieren wollen Google+. Aber auch da wird es bald nur so von Leuten wimmeln. Und ich glaube, dass viele – trotz iPhone Integration – Twitter bald wieder verlassen werden. Ganz einfach weil es eine sehr spezielle Art der Kommunikation ist, die viele eben auch nach intensiverem damit befassen nicht verstehen werden.

  2. Also ich nutze Twitter weder aktiver als vorher noch anders, seit Twitter mittels iOS 5 tief in das iOS integriert wurde. Gleiches gilt für Google+ oder Facebook und das WARUM ich selbiges Nutzerverhalten an den Tag lege habe ich auch mal ausführlicher behandelt!

    Das nächste große DING wäre meiner Meinung nach, Twitter-Extended oder Twitter 3.0 oder eben jene Idee von Dir mit der Augmented Reality App.

    Vielleicht wird uns eine Augmented Reality App die letzten Tweets der vorbeigehenden Passanten anzeigen?

  3. Eine richtig feine Feder, die hier schreibt. Und die mein Vorurteil wiederlegt, dass Technik-Affinität gleich Buchstaben-Aversion ist (wobei die Arbeit am Wort ja immer eine Arbeit am Gedanken ist). Darum hier noch ein kleiner Denk-Nachschub aus dem halbdunklen Büro: Das nächste Big-Thing wird eher eine Big-Think sein und auch wenn’s ein bisschen sozialromantisch klingt – die letzten Zeilen vom Leumund kann ich nur unterstreichen. Übrigens: Hier noch ein Link zu einem Artikel, der gerade die menschliche Utopie des Social-Webs beschreibt… obwohl er statt Menschen von Affen spricht (na gut, wir alle sind eben nur Primaten):
    http://gdi.ch/de/news/wir-affen-auf-facebook

  4. oder facebook & twitter wiederspiegeln eben genau unsere urbedürfnisse. „everybody has has a story and wants to be heard!“ & „facebook bildet ein bedürfniss im internet ab, was tief in uns allen steckt, sich mit anderen menschen verknüpfen und unterhalten“.

    …und noch ein denkanstoss. liegt es nur an den anderen, dass du weniger retweets erhälst? nochmals, früher kriegte ich von dir regelmässig gute links auf interessante artikel. das ist heute nicht mehr der fall. und ein tweet auf ein hanro schaufenster in bern ist zb für mich nicht retweet würdig.

  5. @päscu
    Da bin ich mit dir einig, Twitter wird sich nie wie Facebook verbreiten können, da nur die mit Twitter was anfangen können, die auch die Kommunikation suchen.

    @stefan
    Ich bin gespannt, ich sollte ja zuerst mal meine Twitter-Pin-Anstecknadel produzieren lassen.

    @rolando
    Ich schreibe hier seit 2002 vorallem über gesellschaftliche Themen und nicht unbedingt über technisches. Freut mich wenn dir meine Zeilen gefallen.

    @serge
    Yes! Den hatte ich mal im linkRiss!. :-) Ich hatte im ersten Moment schon Angst du würdest mir irgendein Youtube Video mit dem Titel „Get a family“ oder so empfehlen.

    @kusito
    Tja, meine Arbeit lässt mir heute eindeutig weniger Freiraum mich mit dem Internet zu beschäftigen. Es ist aber toll, wenn man sieht welche Wertschöpfung man in einem Unternehmen hat. Sehr toll. (und der Tweet mit der Unterwäsche war purer Chauvinismus)

  6. Ich schaue auch manchmal etwas wehmütig auf Twitter besonders seit mir @9kiloin9wochen und @marketinguru folgen. Und vermisse die unglaubliche Multiplikation und daraus entstehende Diskussionen (dort oder auf Blogs), die längst nicht mehr via Twitter zu entfachen ist.

    Und dennoch schätze ich genau das was du sagst, ich finde immer noch neue Menschen, die tolle Ideen haben und eine feine Feder führen (schliesse mich dem @Bürobaron an) und versuche Twitter so zu nutzen, wie es gedacht ist:

    Den Stream selbst zusammenstellen, immer wieder optimieren und vielleicht etwas weniger Zeit dort verbringen, als auch schon. Hat ja auch was.

  7. @löi

    also in deinem linkriss findet sich auch immer mindestens ein link, welcher ich toll finde. :-) also du findest sie auch trotz viel arbeit. merci.

  8. @su
    Danke für dein Feedback. Erinnert mich daran, dass ich ja eigentlich vermehrt auf Google Plus ein wenig experimentieren wollte. :-)

    @kusito
    ju, aber im Moment habe ich meistens Samstag gerade mal genug Links für den linkRiss!, früher hatte ich eher zuviel, und die sind dann in Twitter gelandet.

Jetzt kommentieren: