25 Kommentare

  1. Pingback: ooswald

  2. Pingback: JD

  3. Pingback: Der LeuMund.ch

  4. Pingback: JD

  5. Habe Deinen Newsletter Nr. 3 natürlich sofort mit unserem neuen Newsletter verglichen – mein alter Prof sagte immer, man sollte sich nur mit den Besten vergleichen :-)

    Gut finde ich die Schlichtheit des Newsletters, die von Mad Mimi vorgegeben wird, und Deine Zurückhaltung in der Farbgebung. Ich nehme an, Du verwendest das Default-Theme?

    Gut finde ich auch das integrierte „Empfehlungs“-Formular für fünf Freunde. Wo zum Kuckuck hast Du das bei Mad Mimi nur gefunden ?!?

    Morgen geht unser erster Newsletter raus. Mal schauen, ob wir Dir das Wasser reichen können.

  6. Pingback: Christian Leu

  7. @jürg
    Danke. Freut mich dass ich dich auch wieder zum Thema Newsletter inspirieren konnte. Madmimi macht auch wirklich Spass daran zu arbeiten. Ich habe für Ausgabe 4 schon das Headerbild gemacht und die Themen angerissen. Dann steht bis nächsten Sonntag alles wieder.

    Ich versuche immer wieder mir zu überlegen ob jemand aussenstehendes versteht was ich sage. Auch die persönlichen Dinge, aber auch die Links und den Tweet der Woche. Alles sollte dem Leser klar sein wenn er nicht täglich in Twitter ist und meinen Blog nicht liest. Ich hoffe ich kann dies erreichen und vergesse es in den nächsten Ausgaben nicht.

  8. Pingback: Der LeuMund.ch

  9. Pingback: Der LeuMund.ch

  10. Pingback: Der LeuMund.ch

  11. Dank deiner Dauerwerbesendung bei Twitter für deinen bahnbrechenden Newsletter, habe ich allen Wiederstand aufgegeben und den abonniert (glaub via der Checkbox im Kommentarfeld hier). Doch dein letzter Madmimi-Streich ist nicht angekommen.

  12. @dworni Im Spam-Ordner suchen. Bei mir landete der erste MadMimi-Newsletter von Leumund auch dort. Scheint noch ein kleines Problem zu sein, bei dieser Methode, Newsletter zu verschicken.

    @leumund Nochmals wegen dem integrierten “Empfehlungs”-Formular für fünf Freunde. Du hast das auf eine MadMimi-Seite verlinkt, die ich nicht finde. Wo…?!?

  13. Pingback: Der LeuMund.ch

  14. Pingback: Der LeuMund.ch

  15. Habe es gerade mit unserem Mad Mimi-Prototypen-Newsletter getestet, die Sache mit dem Spam. Tatsächlich landet auch unser Newsletter bei zwei von fünf Testpersonen im Spam. Beide benutzen Gmail…

    … das wäre natürlich eher unschön. Was ist Deine Erfahrung?

  16. @bugsierer
    Der Link zu den 65 Links war im Newsletter drin.

    @dworni
    Das war wohl ein Fehler meinerseits. Jetzt solltest du den linkRiss! aber erhalten habe.

    @Jürg
    Ich habe für den gestrigen Versand eine Öffnungsrate von 2/3. Das heisst dass wohl kaum viele Mails im Spam gelandet sind. Kriege ich eigentlich deinen Newsletter auch noch?

  17. Jetzt ist unser neuer Newsletter raus, den wir erstmals mit Mad Mimi erstellt haben! Natürlich auch an @leumund. Ich bin schon gespannt auf seine Kritik…

    Falls andere Leser den Newsletter auch möchten – und auch kritisieren möchten => info@maiak.info

    Unser Newsletter ist allerdings noch spezieller als jener von @leumund :-) Nur schweizerisch-russische Veranstaltungen.

  18. Pingback: Der LeuMund.ch

  19. Hallo Jürg
    Habe den Newsletter erhalten und schon eine Antwort angefangen zu schreiben. Grundsätzlich finde ich den Newsletter sehr übersichtlich und halt MadMimi like simpel. Vom Umfang her bin ich der Meinung dass du zuviel reingepackt hast. Gerade die Events bis in Mai ist von mir aus gesehen zuviel Information. Da würd ich eher die nächsten 4 Wochen anteasern und den Rest vielleicht in einer Liste ankünden. Ansonsten generell weniger Texte. Ich glaube da sollte man eine Form finden in der man kurz was anreisst und wo vorhanden auf einen Artikel im netz verweist.

  20. Pingback: Der LeuMund.ch

  21. Danke für das rasche Feedback!

    Der Newsletter ist tatsächlich lang geraten, was zwei Gründe hat:

    1. Wir müssen den Vereinsmitgliedern zuerst erklären, was sie neu erhalten (kein Spam).

    2. Die Veranstaltungshinweise sind zu lang und kommen künftig auf die Website (die wir komplett neu aufbauen).

    Nochmals herzlichen Dank für die „Schnellkritik“ and by the way: Das Referat über die russisch-orthodoxe Fastenzeit wäre doch eine perfekte Ergänzung zu Deiner Withings Waage :-)

  22. Habe gerade von einem SEO-Profi erfahren, dass Newsletter mit dem Begriff „Hier klicken!“ meist im Spam-Filter landen. Das würde erklären, wieso unser mit Mad Mimi produzierter Newsletter von meinem Gmail-Spamfilter abgefangen wurde.

    Jetzt stellt sich die Frage, wie ich ein nicht Internet-affines Zielpublikum dazu bringe, auf Links zu klicken. Probleme, die Du nicht hast :-)

Jetzt kommentieren: