Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/leumund/public_html/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22

Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/leumund/public_html/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22
Blick iPhone App - Rechtsumkehrt, marsch! - leumund.ch
Permalink

22

Blick iPhone App – Rechtsumkehrt, marsch!

Als erster Verlag macht Ringier einen abrupten Strategiewechsel in Sachen iPhone Apps. Nachdem bis jetzt die Blick App kostenlos heruntergeladen werden konnte, wird die nun neu lancierte Blick App kostenpflichtig. Einmalig 4.40 CHF werden für die App fällig, der erste Monat Inhalt ist inbegriffen, danach soll es eine monatliche Abogebühr geben.

Der Download kostet 4.40 Franken, darin inklusive sind 30 Tage uneingeschränkte Nutzung. Danach stehen verschiedene Abos zur Auswahl. Die Preise dafür stehen noch nicht fest.

Immerhin, erstmalig versucht ein Schweizer Verlag mit seinen Inhalten und einer iPhone App Geld zu verdienen. Bisher wurde ja nur Webfernsehen mittels BlickTV App oder in den Newsnetz Klonen verkauft und die eigenen Inhalte kostenlos abgegeben. Die neue Blick App ist sofort in die iTunes App Store Charts gerutscht und liegt dort an erster Stelle der Umsatzstärksten Apps im Store.

Erstaunlich ist, dass die App noch nicht als Unviersalapp für iPhone und iPad entwickelt wurde.

Die Blick-App funktioniert wie die meisten andere Apps auch auf dem iPad. Allerdings nur in der iPhone-Auflösung.

Gerade mit dem integrierten PDF der aktuellen Ausgabe wäre das iPad doch eine ideale Plattform um ein solches elektronisches Abo einzuführen. Hier stellt sich die Frage, ob Ringier aus Zeitgründen die neue App schnell lancieren wollte, oder ab dann kurzum eine weitere, kostenpflichtige App für das iPhone folgen wird.

Ich bin überzeugt, dass Ringier mit diesem Strategiewechsel zwar einerseits einige Leser verlieren wird, sich aber sehr wahrscheinlich einen neuen Ertragskanal öffnen wird. Gerade bei denjenigen, die sich nie und nimmer ein Papierabo kaufen würden kann man in Form eines monatlichen Abos, sollte es bei einem vernünftigen Preis um die 10.-bis 20.- CHF pro Monat sein ein ganz neues Kundensegment aktivieren.

Es ist spannend anzusehen, wie die Verlage langsam erwachen und sich neue Strategien rund um die Produkte von Apple einfallen lassen. Die tamedia wird für die Newsnetz Apps wohl dem Blick Beispiel folgen während die 20 Minuten App wohl kostenlos bleiben wird. Nur die Sonntagspresse tut sich weiterhin schwer mit dem digitalen Absatzkanal iPhone/iPad.

Was denkst du, wirst du für ein Zeitungs-Abonnement auf dem iPhone zahlen?

Quelle: Titelbild Autobahn

22 Kommentare

  1. Pingback: iPhone Entertainment Apps aus der Schweiz • app, entwicklung, ipad, iphone, itunes, kino, schweiz, showtime • leumund.ch

  2. Pingback: Goldgräberstimmung bei den Verlagen • abo, blick, gratis, kostenlos, medien, nzz, paywall • leumund.ch

  3. Pingback: ProSieben, Sat.1 und kabel eins: Podcast-Skandal auf ahnungslos.ch

  4. Pingback: Kommunikationsabteilung 1.0 bei Ringier 2.0 • app, iphone, itunes, medien, ringier • leumund.ch

Jetzt kommentieren: